„Die alten Schweden von 1637" stellen die Kompanie des Rittmeisters Künigke vom Königlich Schwedischen Douglasischen Regiment zu Roß dar, welche 1637 die Delitzscher Bürger bei der Verteidigung Ihrer Stadt unterstützte. Ca. 30 Personen in historischen Uniformen lassen als Spielleute, Soldaten und Troß die Zeit des Dreißigjährigen Krieges lebendig werden.

„Die alten Schweden von 1637" sind seit 1993 alljährlich beim Delitzscher Peter-&-Paul-Fest im Festumzug mit einem historischem Schaubild dabei und nehmen an vielen anderen Veranstaltungen teil.

Es wäre natürlich schön, bei all diesen Veranstaltungen hoch zu Roß mitzuwirken. Aber Reiter mit Pferden zu finden, denen auch der lauteste Kanonendonner nichts ausmacht, ist heutzutage leider ziemlich aussichtslos.

Da es bei historischen Darstellungen nicht nur an Reitern, sondern oftmals auch an Pikenieren mangelt, haben sich
„Die alten Schweden von 1637" 1997 entschlossen, bei Veranstaltungen, bei denen Ereignisse des Dreißigjährigen Krieges dargestellt werden, auch als Pikeniere mitzuwirken.

Historische Gruppe im TCL 1969 e.V., Delitzsch

Seit 2012 gibt es im Verein auch noch „Die jungen Schweden". Das sind Kinder und Jugendliche ab 10 Jahre, die sich als Spielleute musikalisch betätigen. Mit Landsknechtstrommel und Querflöte, die auch Trommelflöte oder Querpfeife genannt wird, sorgen sie für eine zünftige historische Marschmusik.